Ein kleines Projekt

In diesem kleinen Projekt werden verschiedene Klassen aus diesem Tutorial und auch neue Klassen des myAVR C++ Framework in einer Anwendung zusammenwirken. Dabei soll eine DIY-Projekt-Digitaluhr mit Temperaturanzeige, Weckfunktion, verschiedenen Weckmelodien, UART-Terminal zur Einstellung der Zeiten und weiterer Optionen, einer Regelung der Displaybeleuchtung nach Raumhelligkeit und evtl. einer Schlummerfunktion entstehen.

Idee

Für die myAVR Boards sind eine Reihe von netten Zusatzbausteinen (Add-Ons) verfügbar. Diese sollen zu einem kleinen System zusammengesetzt werden. Als Zielplattform sind das myAVR Board MK2 oder das myAVR Board light mit LCD-, Echtzeituhr- und Temperatursensor-Add-On gedacht. Mit diesen Komponenten sollte sich ein Eigenbauwecker realisieren lassen.

Als Verfeinerung dieser Projektidee entstand der Gedanke, den Formfaktor des Systems etwas cooler zu gestalten. Dabei sollen Echtzeituhr und Temperatursensor auf dem Rasterfeld des myAVR Board light platziert werden und das LC-Display eine senkrechte Anordnung erhalten.

Beschaffung der zusätzlichen Komponenten

Die benötigten Komponenten lassen sich recht einfach und preiswert beschaffen. Hier die Einkaufsliste:

So in etwa sieht es aus, wenn die bestellte Ware ausgepackt wurde.

Realisierungskonzept

Um sich vorab schon mal ein Bild zu machen, kann man die wichtigsten Bauteile einfach lose zusammenstecken. Dabei gibt es zwei Varianten das Display, sozusagen atypisch, am myAVR-Board zu montieren.

In der ersten Variante bilden die beiden Platinen ein Dach und die Taster liegen damit recht gut im Griffbereich. Bei der zweiten Variante liegt das myAVR-Board flach auf dem Untergrund und das Display ragt senkrecht empor. Die Taster liegen dabei recht tief und man muss über das Display greifen, um diese zu erreichen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, ein Batteriepack im System unterzubringen. Bei der „Dach-Variante“ verschwinden die Batterien unter selbigem.

Realisierung

Die Umsetzung sollte in mehreren sogenannten Iterationen erfolgen, um die Komplexität der zu lösenden Aufgaben im Griff zu behalten. Zunächst ist die Hardware aufzubauen und alle benötigten Komponenten sind zu testen.

  • Projektiteration1, hier wird die Hardware vorbereitet und die einzelnen Komponenten werden getestet.
  • Projektiteration2, nachdem die einzelnen Hard- und Software-Komponenten funktionieren\\, werden diese zum Gesamtsystem zusammengefügt.
  • Projektiteration3, für den myAVR C++ Wecker wird eine PC-Konsole bereitgestellt\\, womit die Uhr und der Wecker gestellt werden können und
    die aktuelle Zeit sowie Temperatur am PC visualisiert werden.

Videozusammenfassung

(Mit installiertem Flash kann man an dieser Stelle ein Video in dieser Web-Seite ansehen.)

Nächstes Thema

ein_kleines_projekt.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/07 17:14 (Externe Bearbeitung)